spacer
Videoarchiv Ravensbrück Kontakt via E-Mail Link zu Kontaktadressen Link zu Pressemeldungen
Das Archiv Projektgeschichte Link zu Projektziele Link zu Bestand
 Link zu Projektteam        
Link zu Wissenschaftliche Kooperation        
Link zu Produktionen        
Link zu Foerderer        
Link zu Projektnetzwerk        
Link zu Ravensbrück        
Link zu Links        
spacer
Das Archiv :: Geschichte
 
  1998 wurde vom VideoArchiv Ravensbrück in einer interdisziplinären Kooperation mit den Sozialwissenschafterinnen Brigitte Halbmayr und Helga Amesberger (siehe "Wiss. Kooperationen: Vom Leben und Überleben - Wege nach Ravensbrück. Das Frauenkonzentrationslager in der Erinnerung") 34 mehrstündige Interviews mit österreichischen Überlebenden (Über 200 Stunden Zeitzeuginnenschaft) auf digitales Video aufgezeichnet. Die Interviews wurden biographisch-narrativ geführt, die gesamte Lebensgeschichte - auch das Leben vor und nach dem KZ -sollte erzählt werden. Der Erinnerungsprozess wurde von der Erzählenden bestimmt und sollte durch mehrere Interviewtermine angeregt werden.

siehe Kapitel Wiss. Kooperationen (Vom Leben und Überleben - Wege nach Ravensbrück. Das Frauenkonzentrationslager in der Erinnerung")
 
Es wurde im Hinblick auf künftige Formen der Erinnerung und Archivierungsmethoden auf digitalem Video gearbeitet, da audiovisuelle Quellen in Kombination mit Texten immer mehr Bedeutung erlangen. Nach der Autorisierungsphase wurden die Bänder sogleich auf am ehesten haltbare Videobänder (DV-Cam) gesichert, inventarisiert und VHS- Kopien angefertigt. Im Moment wird an DVD-Kopien gearbeitet.
 
spacer
spacer
spacer   spacer
spacer TEXT_BILD_TON_ARCHIV DER RAVENSBRUCKER LAGERGEMEINSCHAFT spacer
spacer   spacer
geschmacksache.at